Körper – Geist – Seele

Mind-Body Medicine – eine moderne Ordnungstherapie

Die Basis der MBM bilden Erkenntnisse aus der Psychologie, Neurologie, Immunologie und Hirnforschung. Es existieren Wechselwirkungen von:

Gedanken

Vorstellungen

Gefühlen                                       und                                körperlichen Symptomen.

Deshalb werden Zusammenhänge gezeigt, zwischen:

Erwartungen

Ängsten

Gewohnheiten                             und                                 dem Imunsystem.

Bewältigung von Stress und soziale Unterstützung wirken sich positiv auf den Gesundheitszustand und die Lebensqualität aus.

Der Patient, dem die Hand gereicht wird, ist der Hauptakteur! Gemeinsam mit dem Patienten werden individuelle Lebensstil-Konzepte erarbeitet, diese stärken dann seine Gesundheitsressourcen.

Der Umgang mit Stress- von seiner Identifizierung bis hin zu Entspannungsmethoden- ist eine zentrale Säule der MBM.

Die subjektive Bewertung des Stressors sowie die Bewertung der eigenen Ressourcen zur Bewältigung dieser, haben einen entscheidenden Einfluss auf den Verlauf einer Stressreaktion.

Deshalb sind auch kognitive Techniken Bestandteil der MBM. Sie zielen auf das Erkennen selbstschädingender Gedanken und ihren Ersatz ab. Es werden Spannungsregulations- und Visualisierungsverfahren mit mentalen Fähigkeiten der Aufmerksamkeitslenkung, der Präsenz im Augenblick und der Immagination entwickelt, v.a., um bewusste Erholung und Entspannung zu fördern.

Bei chronisch Kranken besserten sich die Schmerzzustände dauerhaft, Depressivität und Ängste reduzierten sich und die Fähigkeit zur Stressbewältigung erhöhte sich (MBSR-Programm nach Kabat-Zinn über 8 Wochen).

Bei Gesunden zeigte sich eine positive Gestimmtheit und damit korrelierend ein gestärktes Immunsystem.

Achtsamkeit hat sich nicht nur als Therapie bewährt, sondern auch als Lebensstil und Haltung in vielen Bereichen (Wirtschaft, Schule, Betrieb).

Die MBM ist in die Leitlinien aufgenommen worden zur Behandlung von Brustkrebs und Colitis ulcerosa.

 

 

Artikel Naturheilverfahren

Das Immunsystem stärken

Wenn eine Erkältung sich anbahnt, ist es höchste Zeit, Ihr Immunsystem zu stärken!

Ein bestimmter Cocktail aus Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen wirkt, direkt zu Beginn der Symptome eingenommen, Wunder. D.h. Sie können die Infektion in den meisten Fällen abwehren dadurch, dass Sie die Aktivität der Abwehrzellen steigern. Und es wird gleichzeitig eine Kaskade von Botenstoffen im Körper in Gang gesetzt, die die Vermehrung von Abwehrzellen fördert und somit die Krankheitserreger abtötet.

Eine kurzfristig massive, individuelle Kur, als Therapieplan für Sie zusammengestellt, wäre eine wirkungsvolle Maßnahme.

Immunsystem – Wächter der Gesundheit

Es existieren zwei Immunsysteme:

das organbezogene Immunsystem und das Haut-und Schleimhautassoziierte Immunsystem.

  • die Lymphknoten entsorgen Erreger
  • die Milz lagert Stoffwechselschlacken ein
  • die Mandeln sind äußerst wichtig als Lymphatisches Gewebe mit Abwehrzellen
  • der Blinddarm, Appendix, in dem zahlreiche Lymphfollikel zu finden sind
  • der Darm, viele Abwehrzellen sind im Darm zu finden. Darüber hinaus gehen von den Immunzellen im Darmbereich wichtige Impulse für das ganze Immunsystem im Körper aus.

Deshalb ist es wichtig durch ein funktionierendes immunologisches Netz dieses Organ zu schützen und seine Funktion für unseren Körper als Abwehrsystem aufrecht zu erhalten.

Darmsymbioselenkung!

Eine gestörte Darmflora schwächt das Immunsystem

Das Mikrobiom Darm:

Es gibt vorteilhafte Bakterienarten, jeweils für den Dünndarm und den Dickdarm, die in einer ausgewogenen Zusammensetzung einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

Als Probiotika bezeichnet man vorteilhafte Bakterien, als Präbiotika (u.a. auch als Ballaststoffe bekannt) deren Lieblingsfutter.

Wir profitieren von den Stoffwechselprodukten der Bakterien, die sowohl einen Schutzeffekt auf die Darmzellen haben, als auch wichtige Funktionen im Stoffwechsel, Nervensystem und Immunsystem übernehmen.

Durch den Gesundheitscheck-Darm erfahren Sie, welche Bakterien bei Ihnen für eine gute Verdauung und ein intaktes Immunsystem evtl. ergänzt werden sollten.