Körper – Geist – Seele

Mind-Body Medicine – eine moderne Ordnungstherapie

Die Basis der MBM bilden Erkenntnisse aus der Psychologie, Neurologie, Immunologie und Hirnforschung. Es existieren Wechselwirkungen von:

Gedanken

Vorstellungen

Gefühlen                                       und                                körperlichen Symptomen.

Deshalb werden Zusammenhänge gezeigt, zwischen:

Erwartungen

Ängsten

Gewohnheiten                             und                                 dem Imunsystem.

Bewältigung von Stress und soziale Unterstützung wirken sich positiv auf den Gesundheitszustand und die Lebensqualität aus.

Der Patient, dem die Hand gereicht wird, ist der Hauptakteur! Gemeinsam mit dem Patienten werden individuelle Lebensstil-Konzepte erarbeitet, diese stärken dann seine Gesundheitsressourcen.

Der Umgang mit Stress- von seiner Identifizierung bis hin zu Entspannungsmethoden- ist eine zentrale Säule der MBM.

Die subjektive Bewertung des Stressors sowie die Bewertung der eigenen Ressourcen zur Bewältigung dieser, haben einen entscheidenden Einfluss auf den Verlauf einer Stressreaktion.

Deshalb sind auch kognitive Techniken Bestandteil der MBM. Sie zielen auf das Erkennen selbstschädingender Gedanken und ihren Ersatz ab. Es werden Spannungsregulations- und Visualisierungsverfahren mit mentalen Fähigkeiten der Aufmerksamkeitslenkung, der Präsenz im Augenblick und der Immagination entwickelt, v.a., um bewusste Erholung und Entspannung zu fördern.

Bei chronisch Kranken besserten sich die Schmerzzustände dauerhaft, Depressivität und Ängste reduzierten sich und die Fähigkeit zur Stressbewältigung erhöhte sich (MBSR-Programm nach Kabat-Zinn über 8 Wochen).

Bei Gesunden zeigte sich eine positive Gestimmtheit und damit korrelierend ein gestärktes Immunsystem.

Achtsamkeit hat sich nicht nur als Therapie bewährt, sondern auch als Lebensstil und Haltung in vielen Bereichen (Wirtschaft, Schule, Betrieb).

Die MBM ist in die Leitlinien aufgenommen worden zur Behandlung von Brustkrebs und Colitis ulcerosa.

 

 

Offene Meditationsstunden mit achtsamen Körperübungen

Offenen Meditationsstunden mit achtsamen Yogaübungen


Herzliche Einladung!


Zeit:
Jeden Dienstag um 18.30 Uhr.


Ort:
Naturheilpraxis Falkenberg, Bismarckstr. 1 am neuen Kurpark.


Achtsame Yogaübungen kräftigen den Körper, machen ihn geschmeidig, verleihen ihm mehr Vitalität und erhöhen die Lebensenergien. Zusätzlich wirken sie entspannend und fördern die Entwicklung der Persönlichkeit.

Zufriedenheit ist ein positiver Geisteszustand. Es ist eine Betrachtungsweise des Lebens, indem man sieht, was ist und Möglichkeiten erkennt. Unzufriedenheit entsteht, wenn man sich auf das konzentriert, was nicht ist. Zufrieden sein mit dem, was wir haben – die Existenz in ihrer Pracht und Einmaligkeit erkennen – Zufriedenheit bedeutet nicht Entsagung oder Verzicht.

Wir freuen uns über einen Gedankenaustausch mit den Teilnehmern !

Von uns erwünscht ist gern eine
Spende nach eigenem Ermessen für die gemeinsame Übungszeit.

Anleitung erfolgt durch:
Annette Falkenberg (Heilpraktiker)
Sylvia Weinbruch (Yoga- und MBSR-Trainer)